Telefon: +43 6457 31958    E-Mail: office@rafting24.com

Bedingungen

ANMELDUNG

Sie können sich persönlich, schriftlich oder telefonisch anmelden. Sie erkennen dadurch unsere Geschäftsbedingungen an.

LEISTUNG

Den Umfang der Leistungen entnehmen Sie bitte dem Prospekt. Mündliche Nebenabreden bedürfen der Bestätigung.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Mit der Anmeldung ersuchen wir Sie, eine Anzahlung in Höhe von 30 % der Gesamtsumme zu leisten. Die Anzahlung erfolgt auf das Konto bei der Salzburger Sparkasse IBAN AT 1520 4040 0040 750069 und BIC SBGSAT2SXXX. Die Anmeldung wird dadurch verbindlich, Sie erhalten eine Bestätigung und die genauen Reiseunterlagen. Die Restzahlung erfolgt spätestens jedoch vor Programmbeginn. Buchungen weniger als 14 Tage im voraus verpflichten Sie zur sofortigen Zahlung des gesamten Kurspreises.

RÜCKTRITT

Sie können jederzeit vor und während des Programmes zurücktreten. Wir bitten um eine schriftliche Rücktrittserklärung. Für unsere Aufwendungen berechnen wir bei Rücktritt bis zu 30 Tagen im voraus eine Bearbeitungsgebühr von € 20,00, bei Rücktritt vom 29. bis 10. Tag vor Kursbeginn 50 %, vom 10. bis 3. Tag
70 % und danach 100 % des Kurspreises. Eine Rückerstattung des Kurspreises entfällt bei Abbruch der Tour durch den Teilnehmer (TN) und bei dessen zu spätem Erscheinen.  
Rücktritt durch ACF:
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl können wir bei Tagesprogrammen bis zu einem Tag im voraus, bei Mehrtagesprogrammen bis zu einer Woche im voraus entschädigungslos zurücktreten.

UMBUCHUNG

Nehmen Sie nach Buchung des Kurses Änderungen vor, wie Termin, Programm, Unterkunft, etc. können wir Ersatz für die dadurch entstandenen Mehrkosten verlangen. Wir berechnen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 7,00.  
Ersatzpersonen
Bis vor Reisebeginn kann der TN eine Ersatzperson stellen, die an seiner Stelle in den Vertrag eintritt. Tritt eine Ersatzperson ein, haftet diese gemeinsam mit dem gebuchten TN für den Kurspreis. 

PREIS- UND PROGRAMMÄNDERUNGEN

Bleiben ACF vorbehalten. Sollte aufgrund der äußeren Umstände oder behördlichen Maßnahmen eine für die TN sichere Durchführung nicht möglich sein, behält sich ACF das Recht der Änderung oder Absage des Programmes vor.

Haftung

ACF tritt als Veranstalter oder Vermittler auf. Im Schadensfall wird die Haftung des Veranstalters auf den Fall des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Ausfall von Leistungen: ACF vergütet den Minderwert vereinbarter, aber nicht erbrachter Leistungen, sofern an Ort und Stelle eine gleichwertige Ersatzleistung nicht erbracht werden konnte und ein Verschulden des Veranstalters vorliegt.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Teilnahmebedingungen sind von jedem Teilnehmer vor Antritt des Kurses sorgfältig zu lesen und zu unterschreiben.   Gerichtsstand
Gerichtsstand ist das für den Sitz von ACF zuständige Gericht.